Über Mich

Biographische Eckdaten

seit 2013: Mitarbeiterin (50%) im Forschungsverbund forchange zum Thema“Resilienz und Wandel“

von 2012 bis 2016 Stipendiatin nach dem Bayerischen Gleichstellungsförderungsgesetz (BGF) (50%)

seit 2010 Mitarbeiterin (50%) am Lehrstuhl von Prof. Julian Nida-Rümelin (Staatsminister a.D.), Lehrstuhl IV für Philosophie, LMU München

seit 2009 Freiberufliche Tätigkeit als Dozentin für Philosophie &  Ethik in der Erwachsenenbildung (u.a. LMU, KSFH München), und als
Projektmanagerin in Kommunikation und Messe

2006-2009 Promotion: bei Prof. Willhelm Vossenkuhl zum Thema „Paternalism, Vulnerabilities and Cultural Conflicts – the Problem of Benevolent Interference Within Cross-Cultural Context“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Paternalismus in Ethik, Recht und Medizin“

2004-2005 Postgraduate Studies in Practical Philosophy, Finnish Language Studies at the University of Helsinki

2000-2004 Studium: Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie, Finnougristik
an der  LMU München, mit Abschluß M.Phil

Grundstudium der Rechtswissenschaften von 1997-1999 an der LMU München,

Chiemgau-Gymnasium Traunstein bis 1996

Geboren 1977 in Traunstein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorträge

Auswahl

  • „The Futures of Women“, conference „Ethics for a broken world”, ForChange Munich, 28.11.2016
  • „Paternalism in the Capability Approach – good, bad or just ugly?”, the HDCA conference 2016, panel of the thematic group “Foundational Issues in the Capability Approach”, Tokyo 31.8.2016
  • „Needs, Capabilities, Huma Rights – some further important remarks”, pre-conference event to the HDCA conference 2016: Global justice, the capability approach, and social policy – the philosophy of Gillian Brock, organized by the thematic group “Foundational Issues in the Capability Approach”, Tokyo 31.8.2016
  • „Resilienz und Fähigkeiten zum Wandel”, Vortrag im Rahmen der Kooperation ForChange und dem Studiengang Advanced Design der FH München, München 27.6.2016
  • „Flucht und Migration – Krise oder Chance?“, Workshop im Rahmen der Tagung „Zauberwort Resilienz?“ an der evangelischen Akademie Tutzing, 27.2.-1.3.2015
  • „Philosophische Begriffs in der Praxis: die Selektion von Indikatoren des guten Lebens am Beispiel des Capability Ansatzes“, Institut für Osteuropaforschungs, Universität Regensburg, 25.2.2015
  • „Resilienz und Capabilities – eine hilfreiche konzeptuelle Allianz im Kampf gegen Kinderarmut“, Tagung für praktische Philosophie, Workshop des Netzwerks Kindheit und Gerechtigkeit, Salzburg, 14.11.2014
  • „Resilience and Capabilities – a helpful conceptual alliance in dealing with child poverty?“, Conference of the HDCA, „Human Development in a Time of Crisis”, Athen 3.9.2014
  • „The quality of life in medical ethics”, Conference of the HDCA, „Human Development in a Time of Crisis”, Athen 3.9.2014
  • „Capabilities, Resilienz und Nachhaltigkeit und ihre Relevanz für die innere Haltung in der Bildungs- und Sozialarbeit“, Workshop „Denkraum“, Fachtagung des evangelischen Regionalverbands, Frankfurt am Main 24.09.2013
  • „Der Capability Approach – die Ethik von Martha Nussbaum und Amartya Sen am Beispiel von Resilienz und Bildung“, Mitarbeitertagung der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialdiakonische Kinder- und Jugendarbeit in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Kohren Salis 8.10.2013
  • „Moralische Normen in der sozialen Arbeit am Beispiel des Capability Ansatzes und verwandter Ansätze“, in Innere Haltung – philosophische und ethische Standpunkte in der Bildungs- und Sozialarbeit, Fachtagung des evangelischen Regionalverbands, Frankfurt am Main 24.09.2013
  • “Der Capability Approach – ein weiterer ökonomischer Ansatz auf dem Vormarsch?” (mit Leßmann O., Babic B,Schäfer-Walkmann S.) auf dem Bundeskongress für soziale Arbeit, Hamburg 14.9.2012
  • „Im Namen der Autonomie? Eine kritische Untersuchung des liberalen Paternalismus am Beispiel von Maßnahmen des kognitiven Enhancements“, 8 Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun?, Konstanz 18.9.2012
  • „Eine Einführung in den Capability Approach – am Beispiel der politischen Partizipation“, sneep Herbsttagung, Mehr bewegen! Partizipation als Weg zur Nachhaltigkeit!“, München 12.11.2011
  • “Was ist Armut?”, Philosophen in der Stadt, München 15.09.2011
  • “Universale Gerechtigkeit im Capability Approach“, Deutscher Kongress für Philosophie, München 12.09.2011
  • „The Capability Approach to Intergenerational Justice – a survey“,2011 Conference of the HDCA, „Innovation, Development & Human Capabilities, Den Haag 08.09.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Publikationen

Als Herausgeberin

  • “Resilienz – interdisziplinäre Perspektiven auf Wandel und Transformation”, hg. mit Karidi M. & Schneider M., erscheint bei Springer Herbst 2017
  • “Reaction & debate on Graf G./Schweiger G. „A Philosophical Examination of Social Justice and Child Poverty“”, contributions by K. Watene, C. Macleod, J. Drerup, C. Neuhäuser, Graf G., Schweiger G., Ethical Perspectives 23 4/2016

Als Autorin

  • „Why people do what others do – and why that is sometimes good, and sometimes bad – Thoughts on Judith Lichtenberg’s “Distant Strangers: Ethics, Psychology, and Global Poverty” (2013). Book symposium; submitted for the Journal of Human Development and Capabilities, in Review
  • “Wer A sagt, muss nicht B sagen: Über das Missverständnis, es gäbe nur eine ‚alternativlose‘ Form von Märkten“ (with B. Gleich) submitted for GAiA 2017, in Review
  • “Die Normativität des Resilienzbegriffs” (mit J. Nida-Rümelin), eingereicht bei GAiA 2017, in Review
  • “Gute Arbeit und der Capability Ansatz”, (mit C. Blum), in Bearbeitung für Gutwald, Karidi, Schneider (2017)
  • “Eigentum – ein resiliente Institution?“, (mit M. Frey, S. Ivanova), in Bearbeitung für Gutwald, Karidi, Schneider (2017)
  • “Girl, Lego friends is not you friend – how lego helps constructing stereotypes” in S. Bacharach, R.T. Cook (eds.)  Lego and Philosophy – the Blackwell Philosophy and Pop Culture Series, Oxford: Blackwell, im Erscheinen (2017)
  • “Der philosophische Gehalt des Resilienzbegriffs – normative Aspekte” (mit J. Nida-Rümelin), Münchener Theologische Zeitschrift, 67. Jahrgang (2017) Heft 3: 250–262
  • “Making them strong? Vulnerability and resilience in poor children“ (mit A. Bagattini), Revista Gênero & direito, special issue Vulnerability, vol. 5, no. 3 (2016):
  • “Wie können Frauen in der Philosophie gefördert werden? Stellungnahmen von Charlotte Annerl, Rebecca Gutwald, Hilge Landweer und Mari Mikkola ”, in information philosophie, Heft 2 (2015): 36-47
  • “Resilienz und Capabilities – eine hilfreiche Verbindung in der Bekämpfung von Kinderarmut, in Zeitschrift für praktische Philosophie, Band 2, Heft 1 (2015): 129-158
  • “Der Capability Ansatz und Lebensqualität in der Medizin“ in Kipke R., Kovacs L., Lutz R. (Hrsg.) Lebensqualität in der Medizin, Heidelberg: Springer (2015): 157-171
  • “Sustaining human well-being across time and space – sustainable development, justice and the capability approach” (mit Rauschmayer F., Masson T., Leßmann O.) in Crabtree A. und Tiwari M. (Hrsg.) Capability and Sustainability, Basingstoke: Palgrave Macmillan, im Erscheinen (2017)
  • “Der Capability Approach – ein weiterer ökonomischer Ansatz auf dem Vormarsch?” (with Leßmann O., Babic B.) in Panitzsch-Wiebe M., Becker B., Kunstreich T. (eds.) Politik der Sozialen Arbeit – Politik des Sozialen, Leverkusen: Barbara Budrich Verlag (2014)
  • “A Capability Approach to Intergenerational Justice? Examining the potential of Amartya Sen’s ethics with regard to intergenerational issues” (with Leßmann O. Raushmayer F., Masson T.) in Journal of Human Development and Capabilities, Vol. 15, 4 (2014): 355-368
  • “Moralische Normen in der sozialen Arbeit am Beispiel des Capability Ansatzes und verwandter Ansätze“, in Mattis J., Sauer U. (eds.) Innere Haltung – philosophische und ethische Standpunkte in der Bildungs- und Sozialarbeit, Dokumentation einer Fachtagung des evangelischen Regionalverbands Frankfurt am Main am 24.09.2013; online http://www.frankfurt-evangelisch.de/tl_files/images/content/111-fachtag-2013/Doku-Fachtag.pdf
  • “The Capability Approach to Intergenerational Justice – a survey“,in HDCA (2011). The Capability Approach as a Theory of Justice – Clarifications and Challenges ,Special issue of Maitreyee, the e-bulletin of the HDCA September 2011, online https://hd-ca.org/publications/maitreyee-september-2011-the-ca-as-a-theory-of-justice
  • “The Capability Approach to Intergenerational Justice – a survey“ (mit Leßmann O. Raushmayer F., Masson T.) GeNECA discussion paper series, UFZ Leipzig (2011)
  • “Ethische Probleme des Wachkomas“ (mit Sellmaier S.) in: Jox R., Borasio G., Kühlmeyer K (eds.) Leben im Koma: Interdisziplinäre Perspektiven auf das Problem des Wachkomas. Stuttgart: Kohlhammer Verlag (2011) 122-136
  • Paternalism, Vulnerabilities and Cultural Conflicts – the Problem of Benevolent Interference Within Cross-Cultural Context (2011) (in Überarbeitung)
  • “Autonomie, Rationalität und Perfektionismus – Probleme des weichen Paternalismus im Rechtfertigungsmodell der Bounded Rationality“ in Fateh-Moghadam B., Schroth U., Vossenkuhl W. (eds.) Grenzen des Paternalismus, Kohlhammer (2009): 73-94

Als Reviewerin

Reviews u.a. für die Zeitschrift für praktische Philosophie, Journal of Human Capabilities, Journal for Value Inquiry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.