Skip to content

Talks

„Menschliche Maschinen oder Maschinen für Menschen – philosophische Herausforderungen der künstlichen Intelligenz“, Lange Nacht der Philosophie, Hochschule für Philosophie München, 15.11.2018

“The Capability Approach in Practice A New Ethics in Setting Development Agendas”, Human Development and Social Inclusion in an Urbanizing World, Catholic University of Buenos Aires, Argentina, 30.8.2018

#digitaleEthik – neue Regeln für die digitale Gesellschaft?“, Forum mit Online-Beteiligungsmöglichkeiten Lutherstadt Wittenberg, Centralkino, 7.6.2018

„Fear and Loving in the Capability Approach – a synthesis of Hannah Arendt’s and Martha Nussbaum’s approach topolitical emotions”, 2017 HDCAConference: Challenging Inequalities: Human Development and Social Change,University of Cape Town, South Africa, 6.9. 2017

„ Resilience, social justice and democracies– is there a capabilities perspective?”2017 HDCA Conference: Challenging Inequalities: Human Development and SocialChange, University of Cape Town, South Africa, 7.9. 2017

„How (not) to build your feminist utopia:Philosophical considerations about feminist world-building”, Feminist Utopias: Transforming the Presentof Philosophy, Skaholt, Iceland, 31.03.2017

„Steh-auf-Mädchen? Resilienzförderungin der Arbeit mit Mädchen, jungen Frauen mit Anmerkungen zu LGBTI“, Fachtag geschlechtsspezifische Jugendarbeit- Genderspezifische Aspekte von Resilienz und Resilienz-Förderung,Kreisjugendring München-Stadt, München, 23. März 2017, 10:00 – 13:30 Uhr n

„The Futures of Women“, conference „Ethics for a broken world”,ForChange Munich, 28.11.2016

„Paternalism in the Capability Approach – good, bad or just ugly?”, HDCAconference 2016, panel of the thematic group Foundational Issues in the Capability Approach, Tokyo 31.8.2016

„Needs, Capabilities, Huma Rights – some further important remarks”,pre-conference event to the HDCA conference 2016: Global justice, the capability approach, and social policy – thephilosophy of Gillian Brock, organized by the thematic group Foundational Issues in the CapabilityApproach, Tokyo 31.8.2016

„Resilienz und Fähigkeiten zumWandel”, Vortrag im Rahmen der Kooperation ForChange und dem StudiengangAdvanced Design der FH München, München 27.6.2016

„Flucht und Migration – Krise oderChance?“, Workshop im Rahmen der Tagung ZauberwortResilienz? an der evangelischen Akademie Tutzing, 27.2.-1.3.2015

„Philosophische Begriffs in derPraxis: die Selektion von Indikatoren des guten Lebens am Beispiel desCapability Ansatzes“, Institut fürOsteuropaforschung, Universität Regensburg, 25.2.2015

„Resilienz und Capabilities – einehilfreiche konzeptuelle Allianz im Kampf gegen Kinderarmut“, Tagung für praktische Philosophie,Workshop des Netzwerks Kindheit undGerechtigkeit, Salzburg, 14.11.2014

„Resilience and Capabilities –  ahelpful conceptual alliance in dealing with child poverty?“, Conference of the HDCA, “HumanDevelopment in a Time of Crisis”, Athen 3.9.2014

„The quality of life in medical ethics”, Conference of the HDCA, “Human Development in a Time of Crisis”, Athen3.9.2014

„Capabilities, Resilienz undNachhaltigkeit und ihre Relevanz für die innere Haltung in der Bildungs- undSozialarbeit“, Workshop „Denkraum“,Fachtagung des evangelischen Regionalverbands, Frankfurt am Main 24.09.2013

„Der Capability Approach – die Ethikvon Martha Nussbaum und Amartya Sen am Beispiel von Resilienz und Bildung“,Mitarbeitertagung der Landesarbeitsgemeinschaft Sozialdiakonische Kinder- undJugendarbeit in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, Kohren Salis 8.10.2013

„Moralische Normen in der sozialenArbeit am Beispiel des Capability Ansatzes und verwandter Ansätze“, in InnereHaltung – philosophische und ethische Standpunkte in der Bildungs- undSozialarbeit, Fachtagung des evangelischen Regionalverbands, Frankfurt am Main24.09.2013

„Der Capability Approach – einweiterer ökonomischer Ansatz auf dem Vormarsch?” (mit Leßmann O., BabicB,Schäfer-Walkmann S.) auf dem Bundeskongress für soziale Arbeit, Hamburg14.9.2012

„Im Namen der Autonomie? Einekritische Untersuchung des liberalen Paternalismus am Beispiel von Maßnahmendes kognitiven Enhancements“, GAP.8 Wasdürfen wir glauben? Was sollen wir tun?, Konstanz 18.9.2012

„Eine Einführung in den CapabilityApproach – am Beispiel der politischen Partizipation“, sneep Herbsttagung, Mehrbewegen! Partizipation als Weg zur Nachhaltigkeit!“, München 12.11.2011

„Was ist Armut?”, Philosophen in der Stadt,München 15.09.2011

„Universale Gerechtigkeit imCapability Approach“, XXII. DeutscherKongress für Philosophie, München 12.09.2011

„The Capability Approach to Intergenerational Justice – a survey“,2011 Conference of the HDCA,”Innovation, Development & Human Capabilities, Den Haag 08.09.2011